GeradeRaus 2008 Bundesverband Jugend und Film e.V. Junge Filmszene im BJF
GeradeRaus 2008 - dvd.jungefilmszene.de

Videogeschichten - Drehbuchschreiben mit Jugendlichen

Videogeschichten:

Was steckt dahinter?
Sprüchesalat
Die Kettengeschichte
Die Zeitungsannonce
Der Wunderkarton
Das Spiel der Elemente
Der Fotoroman
Erinnerungen
Vom Bild zur Figurenskizze
Privatdetektiv
Fantasiefiguren
Spielzeugwelt
Fundsachen

Die Kettengeschichte

Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene

Zielsetzung: Themenfindung/Stoffentwicklung aus der Fantasie der Gruppenmitglieder

Beschreibung: Eine/r in der Gruppe beginnt, den Anfang einer Geschichte zu erzählen. Dafür ist es sinnvoll, eine Hilfe zu geben, indem die Gruppe z.B. aufgefordert wird, der/dem ersten Erzähler/in einige Stichworte zuzurufen. Damit beginnt er oder sie nun die Erzählung. Sobald er nicht mehr weiter weiß, gibt er oder sie die Erzählerrolle an den Nächsten oder die Nächste weiter. Reihum wird so eine Geschichte gesponnen, an deren Entstehung jeder mitwirkt. Anschließend werden in der Besprechung die Elemente der Geschichte stichwortartig aufgeschrieben, die Anklang gefunden haben.

Variationen:

1. Ist die Gruppe einigermaßen vertraut miteinander, kann die Kettengeschichte auch in Form eines Rollenspieles entstehen. Das hat den Vorteil, dass es schnell sehr lebendig zugeht. Bewährt hat sich dabei die Regel, dass der/die aktive Spieler/in dann vom der oder dem Nächsten ersetzt wird, wenn diese/r angeregt durch das Spiel selbst eine Spielidee hat, die er gerne umsetzen möchte.

2. Eine lustige Variante im Rollenspiel entsteht über die Anweisung, dass nach und nach alle Gruppenmitglieder aktiv ins Spiel eingreifen, bis die gesamte Gruppe spielt. Die Auflösung geschieht in umgekehrter Reihenfolge. Nach und nach wird die Spielfläche wieder leer, bis sich auch der Letzte aus dem Spiel verabschiedet hat.

Methodisch-didaktische Anmerkungen: Es entstehen fantasievolle und oft verrückte Storyelemente, die sich als Ausgangspunkt für die Storyentwicklung eignen. Sowohl das freie Erzählen als auch das freie Spielen stellt eine relativ hohe Anforderung an die Gruppe dar. Das setzt entweder eine/n spielerfahrene/n Leiter/in oder eine vertraute Gruppensituation voraus. Als Einstieg ist die Kettengeschichte deshalb nicht geeignet.

 

weiter >>